Varrox Eddy Verdampfer von Andermatt BioVet

  • Herkunftsland

469,20 € 469,20 € 469.2 EUR

469,20 €

Diese Kombination existiert nicht.

In den Warenkorb

Oxalsäure verdampfen auf moderne Art

Mit dem Varrox Eddy Verdampfer lassen sich Bienen bei Außentemperaturen um 5°C schonend bei minimaler Störung mit Oxalsäurenebel behandeln - auch für Segeberger Beuten (Styropor) geeingnet!


Herkunftsland: Deutschland


Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferung in 2-3 Tagen (AT - Ausland abweichend

Varrox Eddy Verdampfer kaufen

Beschreibung Varrox Eddy

Varrox Eddy ist der erste Oxalsäure Verdampfer mit Wechselakku. 

Varrox Eddy ist leicht, handlich und wiegt mit Akku unter 600 Gramm. Ein Tastendruck am Gerät reicht zum Starten der Behandlung. Mit einem vollständig geladenen Akku können bis zu 18 Völkern behandelt werden. Die vollständige Ladezeit des Akkus beträgt 4 Stunden. Die Öffnung des Fluglochs muss mindestens 15 mm hoch und 90 mm breit sein.

Eine Oxalsäure Dihydrat Behandlung mit dem Verdampfer Varrox Eddy ist nicht nur schonend für die Bienen, sondern auch sicher für den Anwender. Das Gerät unter den Bienensitz platzieren und mit einem einzigen Tastendruck die Behandlung starten. Der Anwender kann sich bis zum Ende der Behandlung von der Bienenbeute entfernen. Dank der LED-Leuchten ist es möglich, den Fortschritt der Behandlung aus der Distanz zu überwachen. Das Gerät signalisiert mit extra hellen und farbigen LED, was als Nächstes zu tun ist.

Mit dem Varrox Eddy Verdampfer lassen sich Bienen bei Außentemperaturen um 5°C schonend bei minimaler Störung mit Oxalsäurenebel behandeln - auch für Segeberger Beuten (Styropor) geeingnet.


Anmerkung Varrox Eddy

Die Verwendung des Varrox Eddy in Styroporbeuten stellt keine Gefahr für die Beuten dar. Das Flugloch sollte allerdings >15 mm hoch und >95 mm breit sein. Die Induktionsspule ist nach unten abgeschirmt, sodass das Gerät auch auf einem Metallgitter angewendet werden kann, ohne dass sich das Gitter erhitzt. Über der Pfanne sollte aber ein Abstand von mind 15 mm zu einem Metallgitter eingehalten werden. Sonst kann es eine Fehlermeldung geben. 

  • Gewicht: 600 g

  • keine externe Stromquelle notwendig

  • für Segeberger Beuten (Styropor) geeignet

  • Batteriekapazität: Behandlung von bis zu 18 Völkern pro Akkuladung

  • Ladezeit ca. 4 Stunden

  • Ersatzakku separat erhältlich

  • Höhe Heizpfanne: 15 mm


Hinweis Varrox Eddy

Der Umgang mit Oxalsäure fordert grosse Vorsicht. In jedem Fall Schutzbrille, säurefeste Handschuhe, Schutzmaske und langärmlige Bekleidung tragen.


Varrox Eddy Verdampfer Anwendung

Anwendung Varrox Eddy

Durch Erhitzen von Oxalsäure-Dihydrat entsteht ein Nebel welcher alle Bienen und Oberflächen mit Oxalsäure-Kristallen bedeckt. Diese Kristalle sind für die Bienen gut verträglich, für Varroamilben allerdings tödlich. In brutfreien Völkern kann eine Wirkung von bis zu 96% erzielt werden. Die beste Anwendungszeit liegt zwischen Mitte November und Ende Dezember, die Idealtemperatur um 5°C. Das Pfännchen wird mit 1 – 2 g Oxalsäure-Dihydrat (je nach Zargengröße) befüllt und unter die Wintertraube geschoben (Flugloch abdichten). Mit einem Knopfdruck wird der Verdampfer gestartet, das Gerät erkennt selbstständig die optimale Verdampfungsdauer und schaltet sich danach automatisch ab. Während der Behandlung können Sie sich von der Beute entfernen. Nach erfolgter Behandlung wird der Verdampfer aus der Beute entfernt und das Flugloch für weitere 10 Minuten mit einem feuchten Tuch verschlossen. Vor der nächsten Behandlung das lose Heizpfännchen zum Abkühlen einfach in ein Glas Wasser kippen, abtrocknen und wieder neu befüllen. 


Oxalsäure Wirkung

Verdampfte Oxalsäure wirkt zirka eine Woche auf die Milben ein, somit werden alle Milben die sich in dieser Zeit auf Bienen sitzen, getötet. Die Erfolgsrate beim Verdampfen ist sehr hoch. Oxalsäure wirkt aber nicht in Brutzellen, weshalb eine Behandlung mit Oxalsäure möglichst in der Brutfreienzeit erfolgen soll.


Anwendungszeitraum

Mitte November bis Ende Januar


Behandlungskonzept Varrox Eddy

Die kombinierte Anwendung von Oxalsäure in der brutfreien Zeit von November bis Januar nach einer Sommerbehandlung mit Formivar oder Thymovar, ergibt den besten Bekämpfungserfolg gegen die Varroa. Der Varrox Eddy Verdampfer erzielt ausschliesslich in brutfreien Völkern eine sehr gute Wirksamkeit.

 
 

Varrox Eddy Anwendung Video

Varrox Eddy – Anwendung zur Verdampfung von Oxalsäure

This is a preview of the recently viewed products by the user.
Once the user has seen at least one product this snippet will be visible.

Recently viewed Products

Oxalsäure verdampfen auf moderne Art Mit dem Varrox Eddy Verdampfer lassen sich Bienen bei Außentemperaturen um 5°C schonend bei minimaler Störung mit Oxalsäurenebel behandeln - auch für Segeberger Beuten (Styropor) geeingnet! 376 Andermatt BioVet