VarroMed 555ml von BeeVital

  • Inhalt
  • Herkunftsland

28,50 € 28,50 € 28.5 EUR

28,50 €

Diese Kombination existiert nicht.

In den Warenkorb
Jetzt kaufen

VarroMed die erste 3-Jahreszeiten Varroa Behandlung.
VarroMed ist das erste in der gesamten EU zugelassene Bienenarzneimittel.
VarroMed beinhaltet eine Mischung aus Ameisensäure und Oxalsäure.


Inhalt: 555ml
Herkunftsland: Österreich


Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
kostenloser Versand ab 100,00 Euro
Lieferung in 2-3 Tagen (AT - Ausland abweichend

VarroMed 555ml von BeeVital

Beschreibung:

  • VarroMed ist ein Fertigprodukt, also direkt einsetzbar.

  • VarroMed ist in einer Flasche mit 555ml Inhalt in einer Faltschachtel erhältlich.

  • Die Flasche hat einen integrierten Tropfer/Ausgießer und eine Dosierungsskala für richtige Anwendung ( siehe beiliegende Produktabbildung )

  • 1 Flasche reicht für 15 – 30 Anwendungen zu Ihrer Verfügung.

VarroMed 555ml

Wirkstoffe:

Ameisensäure 5 mg/ml; Oxalsäure- Dihydrat 44 mg/ml


Inhalt: 

  • Varromed Lösung 555ml

  • Tropfer mit Skalierung

  • Gebrauchsanweisung


Indikationen von VarroMed:

  • Behandlung gegen Varroasis in Honigbienenkolonien mit und ohne Brut.

  • Zur Varroa Behandlung genehmigt für Frühjahr, Herbst und Winter Behandlung.

  • Produkt mit einer Null-Tage-Wartezeit

 

VarroMed ist ein gebrauchsfertiges Produkt auf Basis einer Kombination von natürlichen Komponenten mit den Wirkstoffen von Oxalsäure und Ameisensäure. Diese Kombination führt zu einer erhöhten Wirksamkeit gegen Varroa-Milben und zu einer verbesserten Toleranz für Bienen. VarroMed ist nicht rezeptpflichtig und kann somit frei erworben werden..  

VarroMed wurde in umfangreichen Feldstudien unter verschiedenen klimatischen Bedingungen von unabhängigen Experten wissenschaftlich getestet, um die ausgezeichnete Wirksamkeit und Verträglichkeit des Produktes zu zeigen. Wir wollen die Varroa-Behandlung mit diesem innovativen Produkt vereinfachen und jegliche Gefahr für die Honigproduktion aufgrund der Beschaffenheit der Zutaten in VarroMed vermeiden. Dies spiegelt sich in der von der EMA genehmigten Null-Tage-Wartezeit wider.


VarroMed Anwendung - Wann kann man mit VarroMed behandeln?

Keine Wartezeit: Ein Vorteil von VarroMed ist, dass man damit das ganze Jahr über behandeln darf. Institute raten trotzdem nicht ganzjärig zu behandeln, sondern nur im Sommer und im Winter. Es gibt keine Wartezeit zur Honigernte. Man darf direkt nach der Behandlung den Honigraum aufsetzen. Während der Tracht, also bei aufgesetztem Honigraum, sollte aber nicht behandelt werden.

Mit Brut oder brutfrei: VarroMed kann bei Völkern mit Brut geträufelt werden. Da es nur wenig Ameisensäure enthält, wirkt es nicht in der verdeckelten Brut. Im Winter ist es gut, wenn die Bienen brutfrei sind. So wirkt das Mittel besser.


Varromed Anwendung - Wie behandelt man mit VarroMed?

Kein Bienenflug: Behandeln, wenn alle Bienen im Stock sind und nicht fliegen. Also am besten morgens nach einer kalten Nacht.

VarroMed erwärmen: Die Flasche in einem Wasserbad auf 25 bis 35°C anwärmen. So ist die Lösung angenehmer für die Bienen.

Dosierung: Wie viel VarroMed man träufelt, hängt von der Volkstärke ab:

  • 5000 – 7000 Bienen: 15 ml

  • 7000 – 12.000 Bienen: 15 bis 30 ml

  • 12.000 – 30.000 Bienen: 30 bis 45 ml

  • Über 30.000 Bienen: 45 ml

Auf Bienen träufeln: Leicht auf die Flasche drücken, die Lösung kommt dann aus der Spritze. Dabei nur auf die Bienen träufeln – auf Rähmchen und Wachs ist der Wirkstoff nutzlos. Wenn es hilft, davor Wachsbrücken über den Rähmchen abkratzen.

Varromed Flyer PDF 

Der Flyer von VarroMed hat hier als PDF downgeloadet werden.

 
 

Varromed Varroa Treatment

VarroMed - die erste 3-Jahreszeiten Varroa Behandlung.

Varromed How to Apply

VarroMed Video Anleitung - Gebrauchsanleitung wie VarroMed angewendet wird.

 
 

Wissenswertes zu VarroMed

VarroMed ist das erste 3-Jahreszeiten Behandlungsmittel zur Behandlung von Varroose in Bienenvölkern. Varroose ist eine Erkrankung von Honigbienen, die durch einen Befall mit Milben, der sogenannten Varroamilbe (Varroa destructor), verursacht wird.

VarroMed sollte am besten Morgens (zeitig in der Früh) oder Abends angewendet werden, wenn sich die meisten Bienen im Volk befinden. Nach ca. 6 Tagen sollte der Abfall der Varroamilben kontrolliert und falls nötig die Anwendung wiederholt werden. Vorgesehen sind im Frühling 1-3, im Spätsommer/Herbst 3-5 und im Winter 1 Behandlung.

Mit VarroMed wird behandelt, wenn alle Bienen im Stock sind und nicht fliegen. Also am besten am Morgens nach einer kalten Nacht. Vor der Anwendung die Flasche Varromed in einem Wasserbad auf 25 bis 35°C anwärmen.


This is a preview of the recently viewed products by the user.
Once the user has seen at least one product this snippet will be visible.

Recently viewed Products

309 BeeVital